Berliner raser urteil. Ku’damm

BGH

berliner raser urteil

Doch jetzt, als die Entscheidung des Gerichts feststeht, wird die harte Seite von H. Nun muss sich der Bundesgerichtshof erneut mit dem Fall auseinandersetzen. Endlich zeigt die Justiz Härte! Zweimal lässt er den Kontrahenten zurück, aber der gibt nicht auf, jagt ohne Rücksicht auf Kreuzungen oder Ampeln den Ku'damm entlang. Doch die Richter in der Hauptstadt kamen nun auch in dem neuen Prozess zu dem gleichen Schluss. Und wie geht die Gesellschaft mit Rasern um? Offensichtlich wurde eingesehen, dass die Bevölkerung es nicht mehr hinnimmt, dass solche Straftaten als Bagatelle abgeurteilt werden. Aber rechtfertigt es eine Verurteilung als Mörder?.

Next

BILD Logo

berliner raser urteil

In der nächsten Verhandlung vor dem Landgericht könnte dieses Urteil den beiden Berliner Angeklagten von Vorteil sein. Die Raser hätten den Tod anderer billigend in Kauf genommen,. Dabei hätten die Männer gewusst, dass Motorhaube und Airbag sie bei einem Zusammenprall mit einem querenden Auto vor schlimmen Verletzungen schützen würden. In der Entscheidung setzten sich die Richter auch mit grundsätzlichen Problemen des Strafrechts auseinander, weshalb der Fall höchst interessant ist. Und hatten die Männer keine Angst, dass ihnen selbst Schlimmes zustößt? Mit dem Urteil entsprach das Gericht weitgehend den Forderungen der Staatsanwaltschaft.

Next

War es Mord?

berliner raser urteil

Die Verteidiger haben viel unternommen, um zu erklären, warum die Raser glaubten, es könne nichts schief gehen. Eine andere Strafkammer des Berliner Landgerichts hatte Hamdi H. In Zukunft aber kann der, der bei einem verbotenen Straßenrennen einen Menschen tötet, schwer verletzt oder eine größere Anzahl von Menschen verletzt, bis zu zehn Jahre Freiheitsstrafe bekommen, also mehr, als mit der fahrlässigen Tötung möglich ist. Der Mann stirbt an der Unfallstelle. Für einen Sieg zur Selbstbestätigung. Welche Strafe erwartet die Raser? Seitdem sind illegale Autorennen ein eigenständiges strafbares Delikt geworden, können Teilnehmer an illegalen Autorennen härter bestraft werden. Der Fall hat bereits mehrere Instanzen beschäftigt und für viel Aufsehen gesorgt.

Next

Mordurteil gegen Raser rechtskräftig

berliner raser urteil

Ebenso knifflig wie das Vorsatz-Problem war die Frage, wie die Raser während des laufenden Rennens überhaupt einen gemeinsamen Tatplan fassen konnten. Zudem werten die Richter die Ergebnisse des verkehrspsychologischen Gutachtens weit weniger günstig als die Verteidiger. Beide hätten das Rennen gewinnen wollen - «koste es, was es wolle». Zweieinhalb Kilometer, elf rote Ampeln. Der Fahrer starb noch am Unfallort.

Next

Berlin: Urteil gegen Raser

berliner raser urteil

Die Berliner Richter sehen jetzt sogar gleich drei Mordmerkmale erfüllt: Das Opfer sei völlig arg- und wehrlos gewesen. Dabei erfasste er jedoch einen Rentner, der gerade mit seinem Jeep bei Grün aus einer Seitenstraße auf die Kreuzung fuhr. Da er nicht mehr bremsen konnte, rammte er den Mann, der noch im Rettungswagen an seinen schweren Verletzungen verstarb. Drittens rammte nur der eine Fahrer das Auto. Aber der Fall war komplett anders: Der Mann war auf der Flucht vor der Polizei mit bis zu 155 Stundenkilometern absichtlich auf der Gegenfahrbahn gefahren.

Next

LG Berlin: Raser erneut wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt

berliner raser urteil

Die beiden kannten sich flüchtig aus einer Shisha-Bar. Die Begründung ist auch für Berlin interessant: Das Landgericht Frankfurt habe fälschlicherweise die Annahme unterstellt, dass ein Raser, der die Tötung anderer riskiert, zwangsläufig auch Gefahr für das eigene Leben in Kauf nimmt. Sie sind bislang juristisch als Ordnungswidrigkeit eingestuft — mit nur 400 Euro Buße und einem Monat Fahrverbot als drohende Sanktion. Auch der jüngere Angeklagte hatte betont, er wolle sich aufrichtig entschuldigen. Die erste Verurteilung hatte der Bundesgerichtshof wegen Begründungsmängeln aufgehoben. Richter: Raser handelten selbstverliebt und rücksichtslos Das Gericht in der Hauptstadt sah als erwiesen an, dass die heute 30 und 27 Jahre alten Fahrer in ihren hochmotorisierten Autos den Tod eines 69-Jährigen billigend in Kauf nahmen. Der Jüngere hat eine Beifahrerin, sie wird verletzt.

Next

Bundesgerichtshof revidiert Urteil gegen Berliner Raser

berliner raser urteil

Es tut mir herzlich leid für Sie und Ihre Familie! Für den Berliner Fall kommt der neue Straftatbestand aber zu spät. Sie wurde bei dem Unfall erheblich, die Angeklagten leicht verletzt. Februar 2016 kurz nach Mitternacht abgespielt hat, ist entsetzlich. Aber immerhin, wieviele Richter haben Mörder zu weniger verurteilt? Richterin Sost-Scheible fragte hier aber mehrfach nach. Rasen ist kein Kavaliersdelikt mehr. Sie kennen sich eher flüchtig, als sie auf dem nächtlichen Kurfürstendamm nebeneinander an einer Ampel halten.

Next