Ist der kleine junge in spanien gerettet. Junge aus Brunnen gerettet

Spanien bangt um Kleinkind, das in 110 Meter tiefen Schacht gefallen ist

ist der kleine junge in spanien gerettet

Mir ist das so wichtig, dass das was mit Julen passiert ist nie wieder passiert. Nur dank der aufmerksamen Ohren eines Nachbarn überlebte der Kleine. Zumal der oft nach einigen Tagen wieder schauen will, ob Wasser herauskommt. Die Leiche sei unweit des besonders schlimm betroffenen Ortes Sant Llorenç des Cardassar entdeckt worden, berichtete die spanische Zeitung «El País». Bislang sei nur eine Tüte mit Süßigkeiten gefunden worden, die der Kleine bei sich getragen habe, sagte die Regierungsdelegierte in Málaga, María Gámez, dem Sender Antena 3.

Next

Malaga: Stürzt der Schacht über dem verschütteten Jungen (2) ein?

ist der kleine junge in spanien gerettet

Junge außer Lebensgefahr Der Junge trug einige Verletzungen wie einen gebrochenen Unterarm davon, sein Leben sei aber nicht in Gefahr, erklärte die Polizei. Der Zweijährige war laut Angaben seiner Familie am Sonntag in das Loch gefallen, während seine Eltern in der Nähe picknickten. Manchmal bin ich froh, dass hier in Deutschland so penibel alles mögliche erst genehmigt werden muss. Zuvor war bereits eine Tüte mit Süßigkeiten gefunden worden, die der Kleine bei sich getragen haben soll. Die Helfer versuchen weiterin alles, um den Jungen möglichst lebend zu bergen. Foto: dpa Nicht der erste Schicksalsschlag für Familie des toten Julen Ein äußerst schwieriges Unterfangen, denn der arbeitslose Marktverkäufer und die Bedienung einer Fastfood-Kettewerden vom Schicksal hart auf die Probe gestellt. Er habe gerade Holz ins Feuer geworfen, als das Kind plötzlich losgelaufen sei.

Next

Spanien: Zweijähriger fällt in mehr als hundert Meter tiefes Bohrloch

ist der kleine junge in spanien gerettet

Die aufwendige Bergung des vor eineinhalb Wochen in einen Brunnenschacht in gestürzten Julen geht nur schleppend voran. Auch der erfahrene Schachtbauer Francisco Barranquero hegt große Zweifel. Die Leiche des zweijährigen Jungen sei in einer Tiefe von etwa 70 Metern entdeckt worden, berichtete das spanische Fernsehen unter Berufung auf die Regionalregierung in Málaga. Aber erst müssen die Untersuchungen und die Autopsie abgewartet werden. Während die Bergungsaktion im vollen Gange ist, kamen Julens Eltern Donnerstagabend zu einer Mahnwache unweit des Schachts. Januar 2019: Totalán - Bei der Suche nach dem kleinen Julen haben die Einsatzkräfte Haare des Zweijährigen gefunden.

Next

Spanien: Wie starb Julen (†2) im Bohrloch? Autopsie

ist der kleine junge in spanien gerettet

Dort hatte man eine Tüte mit Süßigkeiten entdeckt, die Julen bei sich trug. Hunderte Helfer hatten mehr als eine Woche unermüdlich unter anderem mit Spürhunden und Booten nach dem Achtjährigen gesucht. Knapp zwei Meter fehlen noch: Einsatzkräfte graben nach Julen 9. Die Suche nach dem Jungen verzögerte sich in den vergangenen Tagen immer wieder, doch die Einsatzkräfte geben die Hoffnung nicht auf, das Kind lebend zu finden. Sie würden sich mit Spitzhacken und Schaufeln, gegebenenfalls auch mit kleineren Explosionen und Presslufthämmern durch den Felsen zu kämpfen versuchen, erklärte der Sprecher der Einsatzkräfte Ángel García Vidal.

Next

Julen in Spanien: Senkrechter Tunnel fertig

ist der kleine junge in spanien gerettet

«Der Kleine war hier immer mit seinem grünen Dreirad rauf und runter unterwegs. Die Grabungsarbeiten gestalteten sich schwierig. Kleiner Junge im Brunnenschacht in Spanien Ihr habt das sicherlich schon mitbekommen. Es sei eine weitere Mikrosprengung nötig, die extrem präzise sein müsse, da man dem Kind möglicherweise sehr nah sei, so der Sprecher. Rund einen Monat nach sorgte das neue Dokument in Spanien für Aufsehen. Während das Team die Eltern über den Verlust ihres Sohnes informierten, versammelten sich dutzende Anwohner vor dem Anwesen. Der kleine Junge hatte offenbar etwa zwei Tage in einem Gemisch aus Plastiktüten und Abwasser überlebt.

Next

Spanien: Zweijähriger fällt in mehr als hundert Meter tiefes Bohrloch

ist der kleine junge in spanien gerettet

Verzweifelte Suche nach Zweijährigem Es ist ein Wettlauf, bei dem die Zeit immer knapper wird. Obwohl Bergungsteams seit Sonntagmittag an der Unfallstelle in Totalán in der Provinz Málaga sogar nachts pausenlos aktiv waren, gab es auch am späten Dienstagabend, nach mehr als zwei Tagen kein Lebenszeichen vom kleinen Julen. Der Brunnen befindet sich auf dem Gelände eines Familienbetriebs, das dem Freund einer Cousine von Julens Vater gehört. Mit einem Großaufgebot versuchten die Einsatzkräfte seitdem in einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit, den Jungen zu finden und zu bergen. In vielen Kirchen wurde tagelang für den Kleinen gebetet, Bürger organisierten Wachen. Die Eltern sind schon vor zwei Jahren vom Schicksal hart getroffen worden. Auch der erfahrene Schachtbauer Francisco Barranquero hegt Zweifel an dem Schicksal des Jungen.

Next