Wollläuse bei orchideen. Orchideen: Krankheiten & Schädlinge bekämpfen (Profi

Wollläuse (Schmierläuse) erfolgreich bekämpfen

wollläuse bei orchideen

Zu hohe Luftfeuchtigkeit könnte zu einem Pilz führen. Vor allem für empfindliche Pflanzen wie Orchideen ist dieses Hausmittel geeignet. Anderenfalls stellt die kranke Pflanze eine zu große Gefahr für ihre gesunden Gewächse dar. Im Internet finden Sie einige Bezugsadressen für diese fleißigen Helfer. Ein häufig vorkommender Vertreter — gerade bei Zierpflanzen im Haus — ist die Zitrusschmierlaus Planococcus citri. Eisenchelat sorgt für tiefgrüne Blätter. Sie klebt entsprechend und bedeckt irgendwann die gesamte Orchidee.

Next

Wollläuse › bekämpfen und vorbeugen: biologisch oder chemisch

wollläuse bei orchideen

Wollläuse neigen dazu, in großer Anzahl in einer wie Watte aussehenden Masse auf Blättern, Früchten und Stängeln verschiedener Pflanzenarten aufzutreten. Wenn man sie bemerkt, haben sie sich meist schon sehr vermehrt und ausgebreitet. Das Paraffinöl umschließt die Schmierläuse mit einem dünnen Ölfilm, wodurch die Schädlinge ersticken. Behandeln Sie die mit Wollläusen befallene Orchidee in Intervallen von 2 bis 3 Tagen. Dazu ein Wattestäbchen im Alkohol tränken und dann damit über die Gespinste der Läuse gehen. Einen Schildlausbefall erkennen Da Schildläuse auf eine gute Tarnung angewiesen sind, befinden sie sich vorwiegend auf den Blattunterseiten von Orchideen, wo sie farblich an ihre Umgebung angepasst sind.

Next

Wollläuse erkennen und bekämpfen

wollläuse bei orchideen

Beim Sprühen sollte unbedingt auf einen entsprechenden Mindestabstand geachtet werden. Wird nicht rechtzeitig gehandelt und die Pflanze aus der Sonne gestellt, kann diese insgesamt Schaden nehmen, indem sie austrocknet und abstirbt. Wie die meisten Pflanzenläuse gehören auch Schildläuse zu den Schädlingen, die sich rasant vermehren können. Auf befallenen Pflanzen sind zunächst weiße watteähnliche Gespinste zu erkennen, unter denen sich die Schädlinge oder deren Eigelege verbergen. Die Bekämpfung der Orchideenschädlinge Egal, um welche Schädlinge es sich handelt, wichtig ist, dass sie frühzeitig entdeckt werden. Um auch die Wurzeln von Läusen und Eiern zu befreien, ist bei allen Pflanzen ein Umtopfen unerlässlich.

Next

Schmierlaus an Orchideen

wollläuse bei orchideen

Diese Schädlinge sind kleine, flügellose Insekten die bis zu 5mm lang werden. Natürlich fehlt dieser Pflanzensaft, das Opfer wird geschwächt. Die populären Phalaenopsis- und Dendrobium-Orchideen können Sie mit Paraffinöl ebenso von Schmierläusen befreien, wie Cypripedium Frauenschuh und einheimische Knabenkräuter Orchis und andere. Besser verträglich und auch wirkungsvoll ist die Anwendung einer Öl-Spülmittel-Wasser-Emulsion: 1 l Wasser werden mit 2 El. Doch was kann man dagegen machen? Die Pflanze muss nicht tropfend nass sein, aber das Spritzmittel sollte überall gut verteilt werden.

Next

Orchideen: Krankheiten & Schädlinge bekämpfen (Profi

wollläuse bei orchideen

Meist sitzen Schildläuse in der Nähe der Wurzeln, zwischen den Hüllblättern sowie an versteckten Bereichen auf der Blattunterseite. In der Regel liegt es an der falschen Wasserversorgung, dass die Pflanze die Blätter schlaff hängen lässt. Wenn die Schädlinge sich auf bestimmte Bereiche konzentrieren, kann ein in Seifenlösung getränktes Tuch auf die Insekten gelegt bzw. Sie können rot, grün oder andersfarbig sein, je nachdem, welche Nahrung sie aufgenommen haben. Orchideen Schädlinge an der Pflanze Saugende Insekten ernähren sich vom Pflanzensaft und schwächen dadurch die betroffenen Gewächse. Ab besten wendet man bei Orchideen ein ölfreies Mittel an.

Next

Schmierlaus an Orchideen

wollläuse bei orchideen

Je früher die Befall entdeckt wird, desto besser sind die Aussichten den Schädling vollständig los zu werden. Das funktioniert aber nur bei Pflanzen, die auch relativ viel Wasser aufnehmen. Es besteht die Gefahr, dass bei einer großflächigen Behandlung die Blätter absterben, weil das Öl die Poren verklebt. Luft kann in die oberen Strukturen des Blattes eindringen, wodurch diese silbrig erscheinende Farbe entsteht. Wollläuse können eine braune, weiße oder rosa Farbe aufweisen und sind mit einem weißen Gespinst aus einer wachsartigen Substanz überzogen, die sie vor Fressfeinden schützen soll.

Next

Wollläuse bekämpfen: Hausmittel gegen Wollläuse an Orchideen, Kakteen & anderen Zimmerpflanzen

wollläuse bei orchideen

Auch Nützlinge wie die Larven der , der Australische Marienkäfer oder auch Schlupfwespen helfen bei einem Befall mit Wollläusen. Bei wenig Schmierlausbefall kann Alkohol mit einem Wattestäbchen unverdünnt auf die Parasiten getupft werden. Wucherungen Braune Klumpen oder Flecken Erscheinen auf der Oberfläche der Blätter und Stängel der Orchideen plötzlich dicke, braune Klumpen, bei denen es sich nicht einfach nur um Flecken sondern um eine richtige Wucherung handelt, dann steht die Pflanze zu sehr in der prallen Sonne. Sie sind weiche, ovale Insekten die von einem weißen oder grauen Wachs bedeckt sind. Eine weiter Bekämpfungsmethode ist die Behandlung mit einer Mixtur aus fünfzehn Millilitern Spiritus, einem Liter Wasser und fünfzehn Millilitern Kernseife oder Paraffinöl an. Ökologische Mittel aus dem Handel Wer keine Zeit für die eigene Herstellung der Sprühlösungen hat, kann inzwischen auch im Handel einige ökologische Mittel gegen Wollläuse entdecken.

Next

VIDEO: Wollläuse an Orchideen

wollläuse bei orchideen

Lieblingsobst: Feigen Lieblingsgemüse: Aubergine und verschiedene Kohlsorten. Wollläuse gehören zur Familie der Schildlläuse. Dabei ist mir ein nachhaltiger und ökologischer Anbau im Einklang mit dem Naturschutz sehr wichtig. Spätestens dann sollten Sie dringend Gegenmaßnahmen ergreifen. Das muss mehrfach wiederholt werden, weil man nie alle Schädlinge erwischt.

Next